Shisha FAQ

Wasserpfeife - was ist das?
Eine Shisha ist eine arabische Wasserpfeife, durch die meist aromatisierter oder unaromatisierter Wasserpfeifen Tabak geraucht wird.
Was Bedeutet »Shisha«?
Das Wort Shisha kommt aus dem Persischen, es ist etwa gleichbedeutend mit dem Wort Glas. Dieses Wort hat sich im deutschen Sprachgebrauch eingebürgert, oftmals wird dieses Wort statt dem deutschen Begriff Wasserpfeife verwendet.
Wie schädlich ist Wasserpfeife rauchen?
Hier geht es zu einem Ausführlichen Test aus dem Jahre 2002 welchen von uns durchgeführt wurde.
Selbstzünder oder Naturkohlen?
Selbstzündende Kohletabletten haben viele Vor- und Nachteile. Der größte Vorteil ist die leichte Entzündbarkeit durch ein Feuerzeug. Der Nachteil sind die chemischen Bestandteile, die den Geschmack des Rauchs immer verfälschen. Wir empfehlen daher wenn möglich Naturkohlen zu verwenden.
Wieviel Wasser muss ich einfüllen?
Es ist besonders wichtig, dass sich ausreichend Wasser im Glasbehälter der Shisha befindet. Das Tauchrohr sollte dabei stets ca. 2cm mit Wasser bedeckt sein, um die Filterwirkung zu optimieren.
Kann ich andere Flüssigkeiten verwenden?
Prinzipiell ja. Viele schwören auf Milch, Fruchtsaft oder sogar alkoholische Getränke anstatt Wasser. Das ist allerdings Geschmackssache und bleibt jedem selbst überlassen.
Warum muss Tabak feucht sein?
Wasserpfeifentabak im Vergleich zu anderen Tabakprodukten sollte eine gewisse Feuchtigkeit besitzen, da der Tabak nicht direkt verbrannt, sondern nur erhitzt wird und die Flüssigkeit dabei verdampft. So entstehen die dichten weißen Rauchwolken, die typisch für die Shisha sind.
Meine Shisha raucht fast nicht.
Zu wenig Rauch kann verschiedene Ursachen haben. Viele in Deutschland erhältliche Tabaksorten sind dem Tabakgesetz entsprechend auf 5% Feuchtigkeit begrenzt. Da eine Shisha aber nur die feuchten Bestandteile verdampft, funktioniert dieser Tabak nicht richtig. Um den Tabak nachträglich anzufeuchten empfehlen wir Glycerin oder je nach Tabak eine dazugehörige Geschmacksmelasse. Falls dein Tabak bereits fühlbar feucht ist, solltest du versuchen ihm mehr Hitze zuzuführen, indem du mehr Kohle oder weniger Alufolie verwendest.
Mein Tabak kratzt und/oder schmeckt verbrannt.
Dein Tabak bekommt wahrscheinlich zu viel Hitze und verbrennt. Shisha Tabak sollte nie so heiß werden, dass er verbrennt, sondern lediglich verschwelt. Wir empfehlen daher stets einen geringen Abstand zwischen Alufolie und Tabak zu behalten, sodass der Tabak nie direkt mit der Kohle in Berührung kommt. Sollte der Tabak dennoch kratzen oder angebrannt schmecken, kannst du die Alufolie vorübergehend vom Tabakkopf nehmen, den Rauch aus der Shisha ausblasen und etwa 3 Minuten warten. Danach sollte der Tabak abgekühlt sein und wieder schmecken.
Kann ich Grillkohle zum Shisha Rauchen verwenden?
Wir raten strengstens davon ab Grillkohle zum Rauchen zu verwenden, da diese beim verbrennen giftige Stoffe bildet, die man nie direkt einatmen sollte. Wir empfehlen ausschließlich die Verwendung von Kohle ohne künstliche Zusätze und aus Kokosnuss Schalen, Bambus oder Olivenholz.
Mir wird vom Shisha Rauchen schwindelig.
Das kann verschiedene Ursachen haben. Die häufigste Ursache ist Kohlenmonoxid, welches durch die Kohle entsteht und vor allem beim Rauchen in geschlossenen Räumen zur Gefahr werden kann, es droht eine CO-Vergiftung! Daher empfehlen wir stets in gut belüfteten Räumen oder am besten im Freien zu rauchen.

Die Antwort auf deine Frage war nicht dabei? 
Das Team von Blubberhaus steht Ihnen für weitere Informationen Montag bis Samstag von 10-19 Uhr Telefonisch oder im Email-Kontakt mit Rat und Tat zur Seite.
Tel.:(+49) 6131 5530244
Email: info@blubberhaus.de

Nach oben

Können wir helfen?

Oder tragen Sie rechts Ihre E-Mail Adresse ein